age

Airlie Beach- Whitsundays

Mittwoch, 6. Juni 2012

Eigentlich sah unser Plan ja vor, von Dysart direkt nach Fraser Island zu fahren, also wieder etwas runter die Ostküste. Nach knapp 400 km wurde es jedoch immer kühler und der durchgehende Regen macht uns zunehmend Sorgen. Leider sollte sich das Wetter auch nicht verbessern, weswegen wir nach langem hin und her entschieden haben nicht nach Fraser Island zu fahren.

Sehr sehr schade, denn dort soll es wirklich traumhaft schön sein, aber  400$ pro Person zahlen um bei kalten Temperaturen dort zu sein, macht einfach keinen Sinn. Ganz umsonst war der Umweg dann jedoch doch nicht, da wir so in Bundaberg das letzte Mal in einem Aldi einkaufen konnten, denn auf unserer zukünftigen Route wird keiner mehr kommen. Als wir morgens von der Sharon Nature Park Restarea los fahren wollte, sprang Shinji nicht an. Hä? 
Schon wieder die Batterie leer, dabei hatten wir die ja erst neu gekauft... Also haben wir uns mit der Hilfe unserer Zweiten überbrückt, was auch funktioniert hat. Also gesagt getan, auf geht's zu Aldi. Mitten in Bundaberg an ner Kreuzung geht mir dann natürlich das Auto aus und nicht mehr an, das war ein Spaß xD überbrücken klappte dieses Mal leider nicht. Da standen wir dann hehe ... zum Glück war gerade irgendein Typ mit seinem Hund an der Kreuzung der uns prompt seine Hilfe anbot. Also wurde sein Hund schnell hinten in den Bus verfrachtet, wo er sich erst mal schön auf unserem Bett gemütlich machte :) 
Raphael und er schoben dann Shinji,Hund und mich über die Kreuzung :D  er hat uns dann den Tipp gegeben zu dem Händler zu fahren, bei welchem wir die Batterie gekauft hatten. Um so nämlich testen zu lassen ob sie wirklich leer ist. Falls nicht, muss der Fehler ja wo anders liegen. Also noch mal versucht zu überbrücken, was dann auch geklappt hat. Weiter ging es dann zu Supercheap, zum Glück ist das ne Kette und die gibt es überall. Batterie war voll und in Ordnung, mist.... Raphael hatte vorher schon die Ahnung, dass es vielleicht an unseren Kontakten liegen könnte. Unsere alte Batterie war nämlich korrodiert und dieses weiße Zeug war immer noch etwas an den Kontakten. Die von Supercheap nahmen ebenfalls an dass das Problem daran liegt, also haben wir sie dann mal ordentlich geputzt. Und juhu danach lief die Batterie dann auch wieder. 
Danach ging es dann ENDLICH zu Aldi und unserem Großeinkauf  ( siehe Bild ) 
Nun hieß es knappe 10 Stunden Fahrt bis nach Airlie Beach zu den Whitsundayislands, eine Inselgruppe nahe dem Great Barrier Reef. Die Whitsundays bestehen aus 71 Inseln, wovon 17 bewohnt sind und der Rest unbewohnt. Die meisten haben einen Nationalparkstatus und ja die Gegend ist einfach nur wunderschön. Die größte und bekannteste Insel ist wohl die Whitsunday Island selbst.
Es gibt unzählige Anbieter die mit ihren Segelbotten, mal mehr mal weniger Luxus, Touren zu den Inseln anbieten. Die meisten gehen zwischen 2-3 Tagen und die Preise fangen bei 300$ an und steigen ins unermessliche... Wir wollten gerne ein Schiff was nicht ganz so viele Personen mit nimmt, denn meistens werden die Schiffe richtig schön voll gestopft, darauf hatten wir aber keine Lust. Dann wollten wir nicht eins dieser Party Schiffe wo den ganzen Tag getrunken und gespielt wird...absolut nicht unser Ding. Leider waren die Schiffe die wir interessant fanden ab einer Preisklasse von 500$ pro Person...etwas viel. Durch Zufall entdeckte ich dann einen Bericht über Ocean Rafting, was ein Glück. 
Hierbei handelt es sich um mittelgroße Raftingboote die zwei verschiedene Touren durch die Whitsundays anbieten, ein mal die Northern Tour und zum anderen die Southern Tour. Der Vorteil, die Inseln auf diese Weis zu erkunden, war ein mal der günstige Preis und das sie auch Strände anfahren die die Schiffe aufgrund der niedrigen Wassertiefe nicht anfahren können.  Und das Rafting total Spass macht, liegt ja auf der Hand. 
Gesagt getan haben wir dann den Doppel Deal mit beiden Touren gebucht, für 220$ pro Person. 
Mit im Preis ein Abholservice, so wurden wir Montagmorgen um 9.15 an unserem Campingplatz abgeholt. Angekommen gab es Tee und Kaffe und Wetsuits. ziemlich fix ging es dann auch schon los. Am ersten Tag machten wir die Northern Tour, hier liegt der Schwerpunkt beim Schnorcheln. Aber zu aller erst ging es auf die Whitsunday Island. Dort machten wir einen kleinen Buschwalk zum wunderschönen Strand. Unser Guide Dillan zeigt uns auf dem Weg diese kleinen Ameisen die sich ihre Nester in den Blättern der Bäume bauen. Die Aborigines verarbeiten die Hintern der Kleinen gerne zu Tee oder anderem, da sie heilende Kräfte besitzen sollen oder Vitamine, wie auch immer..
Dilan meinte wir sollten doch mal an dem Hintern lecken, würde schön zitronig schmecken :) stimmt :) 
Weiter ging es an den atemberaubenden Strand, die Bilder sagen alles.... 
Hier gab es dann total geniales Essen, allein dafür hat sich der Tripp schon gelohnt. Nach dem Essen und einiger Beachtime ging es dann weiter zu den Schnorchelspots. Der erste war nicht so spektakulär, lag daran dass das Wasser hier leider etwas trüb war. Der zweite war dann besser, dort erwarteten uns dann auch riesen Fische. Fast so groß wie ich, nur etwas platter :D leider war es dann nach einiger Zeit im Wasser doch etwas kalt. Auch hier merkt man eben langsam das es nun Winter ist. Alles in allem ein wunderschöner Tag. Gegen halb 5 kommt man zurück und wird wieder nach Hause gebracht. Ziemlich k.o. sind wir dann ins Bett gefallen. 
 







Am nächsten morgen stand die Southern Tour an. Dieses Mal lag der Schwerpunkt nicht auf schnorcheln sondern auf der Beachtime. Trotzdem ging es zuerst zu dem für diesen Tag einzigen Schnorchelstopp. Uns war es heute wirklich zu kalt um wieder in Wasser zu gehen. Man muss dazu sagen, wenn das Boot steht dann ist es sehr schnell sehr heiß, aber wenn es fährt dann genauso schnell total kalt. Und wenn man dann noch nass ist, viel Spaß :D unser heutiger Captain war zur Freude aller etwas rasanter. Dieses mal gab es auch Musik mit an Bord und die Stimmung war wesentlich ausgelassener als am ersten Tag. Danach ging es wieder auf die Whitesunday Island, dieses Mal aber nur kurz um direkt danach zur Whitehaven Bay zu fahren. Dort gab es dann wieder essen und faulenzen :)
Die Fahrt zurück war der Hammer. 
Ach ja, was total genial war, am zweiten Tag wurde ein Promovideo gefilmt, der Kameramensch war auf dem zweiten Boot und hat somit unsren kompletten Tag festgehalten. Ich hab hin gefragt wo und wann man das Video sehen kann, eventuell schon bald auf ihrer Homepage oder Facebook, sobald wir es finden stellen wir hier einen Link rein, dann könnt ihr es selber sehen, wieviel Spaß wir hatten :D 

Nun verbringen wir noch einen dritten Tag in Airlie Beach um uns die Stadt etwas genauer anzuschauen. Heute Abend geht es dann weiter Richtung Townsville bzw. Cairns. In Cairns leihe ich dann auch mal eine Unterwasser Spielgelreflexkamera aus, damit auch mal ein paar Unterwasserbilder entstehen :)
Außerdem haben wir in Cairns geplant eventuell einen Abstecher auf ne kleine Insel zu machen für 2,3 Tage in ein neu erbautes Resort. 
So viel von uns, ihr seht es geht und gut und wir genießen unsere Zeit :)

Wir hoffen euch allen geht es genauso gut wie uns und ihr genießt alle einen schönen Sommer in Deutschland :) 

Kommentare:

  1. traumhaft sieht es bei euch aus, und die farben sind der hammer, man denkt echt das es richtig schön warm ist.
    andererseits so ein winter würde ich mir auch gefallen lassen, bei der aussicht.
    hoffe raphael kann auch schön die EM ansehen, hier merkt man langsam das es bald los geht.

    ihr seht auf jedenfall glücklich und entspannt aus, das ist schön weiter so.
    ich räume gerade meinen keller aus und sortiere alles mögliche. habe ja auch noch von toshia sachen drin. muß mal platz schaffen damit ich mein bett reinstellen kann.
    weil die strompreise jetzt schon wieder steigen und ich kann mir das wasserbett zur zeit nicht leisten.
    meine güte was sich da so angesammelt hat, kaum zu glauben.

    so lasst es euch gut gehn, big hug

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es sind schon 25 Grad gewesen aber jetzt wird's immer wärmer je höher wir kommen, trotz Winterzeit und das ist auch gut so :)
      Na dann viel Spass beim umräumen ;)

      Löschen
  2. Oh wie schön ich freue mich für euch das ihr an einem so schönen Ort seit, ihr seht gut aus. Ich vermisse euch so sehr, na ja alles jammern nutzt ja nichts also bis dann. Mutti Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hammerrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr Geil ^^
    Gruss Timo

    AntwortenLöschen
  4. Schön!!! Das ist aber jetzt Urlaub pur!!! Sehr schöne Bilder! Mehr..!
    Habt ihr euch verdient!
    ;***
    LISA

    AntwortenLöschen