age

Die letzten Tage in Australien...

Donnerstag, 5. Januar 2012

Keine Sorge wir kommen wieder :)
Aber ja, nun haben wir erst einmal unsere letzten Tage für die nächsten drei Monate in Australien verbracht. 2 Monate sind jetzt vorbei und wir denken es ist mal wieder Zeit für eine Karte.



Wie man sieht sind wir unten in Melbourne angekommen, haben uns als allererstes ein Stück weiter westlich auf die Great Ocean Road begeben, dann ging es nach Tassi für zweieinhalb Wochen. Zurück nach Melbourne machten wir uns für knapp 2 Wochen die Ostküste hoch um dann in Sydney knapp 4 Wochen zu verbringen. Zu guter letzt waren wir dann nun noch vier Tage in Canberra.

Canberra- das waren wirklich ganz tolle Tage. Wir hatten auch ehrlich gesagt nichts anderes erwartet, nachdem sie uns schon völlig unbekannterweise in ihr Haus eingeladen hatten, konnten sie ja nur nett sein. Aber nett war nun wirklich untertrieben. Kaum angekommen bezogen wir ja aufgrund der Gästezimmerknappheit den Wintergarten, was für uns vollkommen in Ordnung war.



Sofort machte uns Leticia Sandwiches und umsorgte uns bestens. Das hat auch die ganzen drei Tage und Nächte angehalten, immer wurden wir gefragt ob alles okay wäre oder ob wir vielleicht noch was brauchen könnten. So haben wir morgens mittags und abends immer wirklich unglaublich gut gegessen, super war das :)

Am ersten Tag sind wir direkt zu dem örtlichen Pool gefahren, bzw. wurden gefahren, bei 36 Grad mussten wir unbedingt sofort in Wasser. Endlich Hitze, so muss das sein!



Abends haben wir alle zusammen im Garten gegessen, was mal eine nette Abwechslung war, richtig schön entspannend war das. Keine Kämpfe um Töpfe auszutragen, ist wirklich mal ganz nett ;)
Den zweiten Tag haben wir genutzt um uns die Stadt genauer anzusehen. Wir waren im Parliament House, haben uns das War Memorial angeschaut ( das war wirklich sehr interessant) und haben noch einen kleinen Walk am Fluss entlang gemacht. Getopt wurde, das ganze wieder durch die leckeren Sandwiches von Leticia ( thanks to you Leticia for the yummie Sandwiches)



Am Abend gab es wieder ein leckeres Abendessen mit der gesamten Familie. Das sind ein mal Leticia und Damien, beide schon durch die ganze Welt gereist und unglaublich nett und witzig, dann ihr kleiner Sohn Connor, der Bruder von Damien Kenneth, der eigentlich in Melbourne lebt und Leticias Mum Gail. Die lebt normalerweise an der Sunshinecoast, war nur gerade zu Besuch um den beiden mit dem Kleinen ein bisschen unter die Arme zu greifen. Wenn wir wieder in Australien sind und an die Sunshinecoast kommen, werden wir ein paar Tage bei ihr leben dürfen, das ist Klasse. Bei ihr hat sich ein Koala im Garten niedergelassen und ne Schlange hat sie auch zur Zeit, die einfach nicht mehr gehen will :) mal sehen ob sie noch da ist wenn wir dann kommen.



Am dritten Tag haben wir einen super tollen Ausflug zum Tidbinbilla Nature Reserve gemacht. So wunderschön und überall um uns herum dutzende von Kängurus und was für große. Wir fragen uns echt warum wir in Zoos oder Wildlifeparks gehen, man muss nur wissen wo man hingehen muss und schon sieht man alle Tiere ein freier Natur. So saßen wir im Gras und um uns herum lagen die Kängurus und sonnten sich genau wie wir in der Sonne. Manche Erlebnisse hier sind wirklich unglaublich.






Genau aus so einem Grund brauchen wir hier unbedingt ein eigenes Auto. In diese Nationalparks kommt man einfach nicht anders, schon gar nicht in die abgelegenen. Es gibt natürlich Nationalparks die mit Bustouren zu erreichen sind, aber diese sind dann auch sehr überlaufen mit Touris. Bei dem gestern waren nur ein paar Familien mit ihren Kindern unterwegs und das war alles. Sind dann noch etwas tiefer in den Park rein und haben einen Walk gemacht, bei dem uns unteranderem Schildkröten über den Weg gelaufen sind und allerhand anderes kleines Getier. So langsam seilt sich auch mal die ein oder andere Spinne vor einem ab, da wir nicht wissen ob sie nun giftig ist oder nicht gehen wir dann lieber mal weiter unseres Weges.



Gerade die kleinen sind die gefährlichsten. Die Großen tun meistens nichts bzw. es tut nur sehr weh wenn sie zubeißen aber es ist nicht gefährlich. Wenn ich mal ne richtig fette sehe, mach ich mal ein Bild. Aber bis jetzt ist mir noch keine übern Weg gelaufen, nur die hier aber die hatte unser Hostelmitbewohner schon getötet kurz bevor wir eingezogen sind :D
Abends gab es dann wieder ein Essen und wir bedankten uns mit einer Packung Merci ( ausm guten Aldi) und einer Speicherkarte mit Bildern die ich bei unserem Ausflug gemacht hatte, hauptsächlich von dem kleinen Connor, der einfach zu süß war. Und nein, wir wollen keinen kleinen Connor. Also irgendwann mal, aber bestimmt nicht jetzt...hört auf als sowas zu fragen!!! Erst mal Klaue ich der Mama die Tora wenn ich heim komme :D Ne ne Schluß mit solchen Themen, geht zur Svenja wenn ihr ein Baby sehen wollt ;)




Zurück zum Thema, insgesamt war der Ausflug nach Canberra also das Beste was wir mit unseren letzten Tagen hier anfangen konnten. Neben all diesen Dingen von denen wir jetzt erzählt haben, bekamen wir auch noch unglaublich viele Tipps für das Reisen in Australien und auch Neuseeland. In Neuseeland hat Gail einige Jahre gewohnt und auch Damien und Leticia waren schon da. Zudem haben sie uns eine dicke Map gegeben für beide Inseln in Neuseeland, was schon eher einem Straßenatlas gleicht, für den wir in Neuseeland wohl ein halbes Vermögen hingelegt hätten. Eine Fresspaket für unsere Wartezeit am Flughafen hat Leticia uns auch noch gemacht und so sind wir rundum zufrieden heute morgen abgereist.
Ach ja Damien hat uns auch noch gezeigt wie man mit google immer seinen aktuellen Ort sehen kann, so konnte ich dies auch in unseren Blog hier einfügen, nun könnt ihr immer bei Where am I, sehen wo wir zuletzt online waren.



Auch findet ihr bei Syndey Bilder neue Bilder zu Sydney und auch von Canberra.

Nun sitzen wir gerade am Flughafen und müssen noch genau 13 Stunden warten bis unser Flug geht xD aber noch mal in ein Hostel zu gehen, hätte sich einfach nicht gelohnt, also verbringen wir die heutige Nacht am Flughafen. Morgen früh 6 Uhr ( bei euch Donnerstag Abend 20 Uhr) geht es also los, nach Mittelerde.
Wir werden direkt am Flughafen unser Auto abholen können und so direkt durchstarten. Erst ein mal haben wir aber kein Internet, aber da wir in Aukland sind wird sich wohl schnell eine Gelegenheit ergeben mal online zu kommen.
Wie es der Zufall so will, guckt Raphael gerade hoch und genau vor uns verabschiedet Michelle gerade Andreas. Dieser muss nämlich wieder in die Schweiz und Michelle bleibt noch weiter 2,5 Monate hier um auf eine Schule zu gehen und ihr Business Englisch zu verbessern. Das war traurig und schön sie gerade noch mal zu treffen, die Welt ist wirklich klein!

So und nun noch ein paar Worte an die Familie, die nun auch unseren Blog regelmäßig verfolgen wollen, wenn auch eher der Bilder wegen ;)

Dear Leticia, Damien, Gail, Kenneth and little cute Connor, thank you so much for your huge hospitality. It was really more than we can hope for and we are very lucky to meet such a friendly family. We really enjoyed the last days in Canberra. We only wish you the best for the future, maybe we meet again. That would be lovely
Cheers
Raphael and Sharon



Kommentare:

  1. Danke nochmals für eure Unterstützung=) War superschön euch kennenzulernen und hoffentlich bis wiedermal in der Schweiz oder in Deutschland!
    Ich liebe euren Blog!

    AntwortenLöschen
  2. Danke :) und danke für deine SMS, wir konnten zum Glück ein Stockwerk runter gehen und hier verbringen wir nun die Nacht!
    Hoffen auch das wir uns wieder sehen, ich bin eh dafür das wir später in der Schweiz arbeiten werden ;)
    Wir wünschen dir noch schöne zwei Monate in Australien.
    Wir hören voneinander :)

    AntwortenLöschen